Christoph-Mathias Mueller

Dirigent

Göttinger Symphonie Orchester

Bückeburg, Rathaussaal; 17 Uhr

Wir gratulieren! 70 Jahre Kulturverein in Bückeburg, einer Stadt, mit der das Orchester seit Jahrzehnten herzlich verbunden ist. Reinhold Friedrich ist unser Starsolist.

Details

FESTKONZERT 70 Jahre Kulturverein Bückeburg

LUDWIG VAN BEETHOVEN
Egmont – Ouvertüre
JOHANN NEPOMUK HUMMEL
Konzert für Trompete und Orchester E-Dur

CHRISTOPH WILLIBALD GLUCK
Ouvertüre zur Oper “Orfeo ed Euridice”

CHRISTOPH WILLIBALD GLUCK
Reigen seliger Geister aus der Oper “Orfeo ed Euridice”

WOLFGANG AMADEUS MOZART
Symphonie Nr. 38 D-Dur KV 504 “Prager”

LUDWIG VAN BEETHOVEN
Ouvertüre zum Ballett “Die Geschöpfe des Prometheus”

Reinhold Friedrich, Trompete

Göttinger Symphonie Orchester

Göttingen, Stadthalle; 19:45 Uhr

Alexander Wepriks farbige “Tänze und Lieder des Ghettos” in Kombination mit einer meiner absoluten Lieblingssymphonien, der “Prager” von Mozart: Prag mit seiner reichen jüdischen Geschichte. Dazu Prokofieffs sehr gesangliches zweites Violinkonzert mit dem französischen Stargeiger Tedi Papavrami.

Details

Alexander WEPRIK
Tänze und Lieder des Ghettos op. 12

Sergej PROKOFJEW
Konzert für Violine und Orchester Nr. 2 g-Moll op. 63

Wolfgang Amadeus MOZART
Symphonie Nr. 38 D-Dur KV 504 „Prager“
Violine Tedi Papavrami

Göttinger Symphonie Orchester

Göttingen, Stadthalle; 18 Uhr

Silvesterkonzert mit der wunderbaren Saxophonsolistin und ECHO Klassik Preisträgerin Asya Fateyeva!

Details

SILVESTERKONZERT

Johann STRAUSS (Sohn)
Liebesbotschaft. Galopp WoO

Hans Christian LUMBYE
Drommebilleder (Traumbilder) – Fantasie

Johann STRAUSS (Sohn)
So ängstlich sind wir nicht op. 413

Emil Nikolaus VON REZNICEK
Wind- und Wellenwalzer aus der „Traumspiel-Suite“

Émile WALDTEUFEL
Mein Traum. Walzer op. 151

André CAPLET
Legende für Altsaxophon und Orchester

Josef STRAUSS
Vorwärts! op. 127

Johann STRAUSS (Sohn)
Jugendträume. Walzer op. 12

Johann STRAUSS (Sohn)
Souvenir-Polka. Polka française op. 162

François BORNE
Fantaisie brillante sur des airs de Carmen für Saxophon und Orchester

Johann STRAUSS (Sohn)
An der schönen blauen Donau, Walzer op. 314

Saxophon Asya Fateyeva

Göttinger Symphonie Orchester

Göttingen, Stadthalle; 19:45 Uhr

Das Neujahrskonzert mit der Saxophonistin Asya Fateyeva, ECHO Klassik Preisträgerin, versricht ganz besonderen Genuß!

Details

Johann STRAUSS (Sohn)
Liebesbotschaft. Galopp WoO

Hans Christian LUMBYE
Drommebilleder (Traumbilder) – Fantasie

Johann STRAUSS (Sohn)
So ängstlich sind wir nicht op. 413

Emil Nikolaus VON REZNICEK
Wind- und Wellenwalzer aus der „Traumspiel-Suite“

Émile WALDTEUFEL
Mein Traum. Walzer op. 151

André CAPLET
Legende für Altsaxophon und Orchester

Josef STRAUSS
Vorwärts! op. 127

Johann STRAUSS (Sohn)
Jugendträume. Walzer op. 12

Johann STRAUSS (Sohn)
Souvenir-Polka. Polka française op. 162

François BORNE
Fantaisie brillante sur des airs de Carmen für Saxophon und Orchester

Johann STRAUSS (Sohn)
An der schönen blauen Donau, Walzer op. 314

Saxophon Asya Fateyeva

Göttinger Symphonie Orchester

Einbeck, PS-Speicher; 20 Uhr

Unser Gastspiel im faszinierenden Ambiente des PS-Speichers in Einbeck: Im Fokus: Das Bandoneon. Und deshalb natürlich auch: Tango! Juanjo Mosalini ist unser virtuoser Solist.

Details

CARLOS GUASTAVINO
„Las Niñas de Santa Fe“ aus „Tres Romances Argentinos“

JUANJO MOSALINI
„Opus 94“ für Bandoneon solo

ASTOR PIAZZOLLA
„Adios Nonino“ für Bandoneon und Orchester

MAX SCHÖNHERR
Fantana. Tango-Impression für Orchester op. 105

ASTOR PIAZZOLLA
„Milonga del Angel“ für Bandoneon und Orchester

JACOB GADE
Tango Jalousie

JUANJO MOSALINI
„Tomá Tocá“ für Bandoneon und Streicher

ALBERTO GINASTERA
Estancia. Ballettsuite op. 8a, Sätze 1, 2 und 4

ALESSANDRO MARCELLO
Konzert für Oboe, Streicher und B. c. d-Moll

Bandoneon Juanjo Mosalini

Göttinger Symphonie Orchester

Göttingen, Deutsches Theater; 17 Uhr

Perspektive Argentinien: Symphonieorchester trifft Bandoneon! Der bekannte Solist Juanjo Mosalini tanzt mit dem GSO Tango!

Details

CARLOS GUASTAVINO
„Las Niñas de Santa Fe“ aus „Tres Romances Argentinos“

JUANJO MOSALINI
„Opus 94“ für Bandoneon solo

ASTOR PIAZZOLLA
„Adios Nonino“ für Bandoneon und Orchester

MAX SCHÖNHERR
Fantana. Tango-Impression für Orchester op. 105

ASTOR PIAZZOLLA
„Milonga del Angel“ für Bandoneon und Orchester

JACOB GADE
Tango Jalousie

JUANJO MOSALINI
„Tomá Tocá“ für Bandoneon und Streicher

ALBERTO GINASTERA
Estancia. Ballettsuite op. 8a, Sätze 1, 2 und 4

ALESSANDRO MARCELLO
Konzert für Oboe, Streicher und B. c. d-Moll
Bandoneon Juanjo Mosalini

Göttinger Symphonie Orchester

Göttingen, Stadthalle; 19:45 Uhr

Russische Farbenpracht! Der berühmte Pianist Nikolai Demidenko spielt Skrjabins zauberhaftes Klavierkonzert. Dazu mein Liebling Sergej Rachmaninoff mit der Toteninsel, plus Mussorgskys Bilder einer Ausstellung in Maurice Ravels kongenialer Orchestration.

Details

Sergej RACHMANINOW
Die Toteninsel (nach Böcklin) op. 29

Alexander SKRJABIN
Konzert für Klavier und Orchester fis-Moll op. 20

Modest MUSSORGSKY
Bilder einer Ausstellung (Arr. Maurice Ravel)

Klavier Nikolai Demidenko

Bilkent Symphony Orchestra

Ankara, Bilkent Concert Hall; 20 Uhr

One of my dear works for violin and orchestra, the concerto by Robert Schumann, together with world-famous Midori! Plus a world premiere by Thurston, and Debussy’s Suite from Pelleas and Melisande!

Details

YUNUS ULVI CHARLES THURSTON
New Piece (World Premiere)

Robert SCHUMANN
Violinkonzert

Claude DEBUSSY (arr. Marius Constant)
Pelléas et Mélisande Suite

Midori, Violine

Hofer Symphoniker

Hof, Freiheitshalle, Festsaal; 19:30 Uhr

Ein farbenfrohes Programm (Satie, Glasunow, Ibert, Mussorgsky) bei meiner Wiederbegegnung mit den Hofer Symphonikern. Dazu die ECHO Klassik-Preisträgerin Asya Fateyeva am Saxofon.

Details

Erik SATIE
Jack-in-the-Box, Bühnenmusik (orchestriert von Darius Milhaud)

Alexander GLASUNOW
Konzert für Altsaxophon und Streichorchester Es-Dur op. 109

Jacques IBERT
Concertino da camera für Altsaxophon und elf Instrumente

Modest MUSSORGSKY
Bilder einer Ausstellung (orchestriert von Maurice Ravel)

Asya Fateyeva, Saxophon

Göttinger Symphonie Orchester

Göttingen, Aula der Universität am Wilhelmsplatz; 19:45 Uhr

Klassik-Zyklus: Wilms, CPE Bach, und Mozarts frühe g-moll-Symphonie. Dazu der brilliante junge Cellist Benedict Kloeckner und die erhellende Moderation von Prof. Waczkat: Ein Konzert für Herz und Hirn!

Details

“Sturmmusik”

Johann Wilhelm WILMS
Concert-Ouvertüre Es-Dur

Carl Philipp Emanuel BACH
Konzert für Violoncello und Orchester a-Moll Wq 170

Wolfgang Amadeus MOZART
Symphonie Nr. 25 g-Moll KV 183

Violoncello Benedict Kloeckner

Moderation Andreas Waczkat

Göttinger Symphonie Orchester

Göttingen, Deutsches Theater; 17 Uhr

Die Schweiz! In meiner letzten Göttinger Saison darf ein meinem Heimatland gewidmetes Konzert nicht fehlen. Das “Schwyzerörgeli” ist eine Variante des Akkordeons und ganz typisch für den Klang der Schweizer Folklore: Adrian Würsch ist zugleich Solist und Komponist. Dazu kommen Begegnungen mit Komponisten wie Bloch, Honegger und Staempfli.

Details

ERNEST BLOCH
Hiver-Printemps. Zwei symphonische Poeme

JOSEF STUMP
„Waldstätten-Schottisch“ für Schwyzerörgeli solo

MARKUS FLÜCKIGER
„Alp Rabauz” für Schwyzerörgeli und Streichorchester

FELIX MENDELSSOHN
Symphonie Nr. 9 C-Dur, 3. Satz

ADRIAN WÜRSCH
„Aufgang“ für Schwyzerörgeli und Kontrabass

ARTHUR HONEGGER
Pastorale d’été

EDWARD STAEMPFLI
Präludium und Variationen über ein Tessiner Volkslied

DOMENICO CIMAROSA
Concerto für Oboe c-Moll (Arr. Arthur Benjamin)

Schwyzerörgeli Adrian Würsch

Göttinger Symphonie Orchester

Göttingen, Stadthalle; 17 Uhr

Jugend musiziert Preisträgerkonzert: Die hochbegabten jungen SolistInnen aufmerksamst begleitet vom Göttinger Symphonie Orchester: Ein Fest!

Details

FRANZ WAXMAN
Carmen-Fantasie

DAVID BEDFORD
Recorder Concerto

PJOTR TSCHAIKOWSKY
Variationen über ein Rokoko-Thema A-Dur op. 33

CLAUDE DEBUSSY
Danses sacrée et profane

ROBERT SCHUMANN
Konzert für Klavier und Orchester a-Moll op. 54

Solisten
Preisträger der Stiftung “Jugend Musiziert Niedersachsen”

Violine Jakow Pavlenko

Blockflöte Tabea Wink

Violoncello Alina Jacqueline Stieldorf

Harfe Johanna Dorothea Görißen

Klavier Jan-Aurel Dawidiuk

Duisburger Philharmoniker

Duisburg, Philharmonie Mercatorhalle; 20 Uhr

Mein Debut bei den Duisburger Philharmonikern mit dem wunderbaren Solisten Frank Peter Zimmermann: “Romantische Fantasien” von Schubert, Schumann, Hindemith und Haydn. Überraschend? Ja, aber natürlich!

Details

Franz SCHUBERT / Felix Mottl
Fantasie f-Moll D 940

Paul HINDEMITH
Kammermusik Nr. 4 für Violine und größeres Kammerorchester op. 36/3

Robert SCHUMANN
Fantasie für Violine und Orchester C-Dur op. 131

Joseph HAYDN
Sinfonie Nr. 104 D-Dur Hob. I:104

Frank Peter Zimmermann, Violine

Duisburger Philharmoniker

Duisburg, Philharmonie Mercatorhalle; 20 Uhr

Mein Debut bei den Duisburger Philharmonikern mit dem wunderbaren Solisten Frank Peter Zimmermann: “Romantische Fantasien” von Schubert, Schumann, Hindemith und Haydn. Überraschend? Ja, aber natürlich!

Details

Franz SCHUBERT / Felix Mottl
Fantasie f-Moll D 940

Paul HINDEMITH
Kammermusik Nr. 4 für Violine und größeres Kammerorchester op. 36/3

Robert SCHUMANN
Fantasie für Violine und Orchester C-Dur op. 131

Joseph HAYDN
Sinfonie Nr. 104 D-Dur Hob. I:104

Frank Peter Zimmermann, Violine

  • Check out my image film! ->Media->Video